TUBEX Baumschutzprodukte tragen zur Schaffung eines Waldes bei, da sie einen effektiven Schutz gegen Wildverbiss (Hasen, Rehe oder Hirsche) bieten, währenddessen sie für eine Förderung des Wachstums durch ein inneres Mikroklima sorgen.
TUBEX Baumschutzprodukte tragen zur Schaffung eines Waldes bei, da sie einen effektiven Schutz gegen Wildverbiss (Hasen, Rehe oder Hirsche) bieten, währenddessen sie für eine Förderung des Wachstums durch ein inneres Mikroklima sorgen.

Abgeflachte Oberkante

Laserline (Sollbruchstelle)

Vorbefestige Haltebänder

Doppelwandige Röhrenkonstruktion

Das patentierte Beluftüngssystem

 

Warum Tubex Wuchshüllen verwenden?

Die Wuchshülle verfügt über zwei wesentliche Funktionen, die für Ihre Verwendung sprechen: Die Wachstumsverbesserung und den Schutz der Pflanze. Letztlich soll durch die Wuchshülle ein besserer Waldzustand zu insgesamt günstigeren Kosten erreicht werden.

In Deutschland gibt es viele Erfordernisse, die den Einsatz von Wuchshüllen rechtfertigen. Ganz besonders können die Herausforderungen, die durch den Klimawandel entstehen, sei es durch die Auswirkungen größerer Stürme oder die Notwendigkeit, die Baumart zu wechseln, mit Wuchshüllen erleichtert werden.

Eine Wuchshülle bietet individuellen Pflanzenschutz und dadurch Vorteile gegenüber Zäunen.

Hauptvorteile:

Verbesserung des Wachstums

  • Höhere Überlebenschancen für ein breites Spektrum an Laub- und Nadelbäumen, was die Stückzahl der Pflanzungen je Hektar erheblich reduziert.
  • Die Chance kleinere Bäumchen zu pflanzen.
  • Weniger  Dürreperioden ausgesetzt zu sein.
  • Schnelleres Frühwachstum und Biomasseentwicklung (beides Höhe  und Durchmesser)

Schutz vor

  • Verbiss, Fegen und Schlagen.
  • Konkurrierender Vegtation

Aus diesen Hauptvorteilen resultieren noch eine Menge praktischer und ökologischer Vorteile:

  • Bessere Entwicklung des Wurzelwerks, da kleinere Bäumchen gepflanzt werden; kein Wurzelschnitt wie  bei größeren  Pflanzen
  • Nicht gezäunte Flächen bleiben den Wildtieren als Lebensraum erhalten.
  • Ein größeres Spektrum verschiedener Baumarten kann gepflanzt werden, so dass ein echter Mischwald entsteht. 
  • Kleinere Bäume sind meist billiger und leichter am Markt zu erhalten.
  • Konkurrenzflora wie Farn oder Brombeeren und Konkurrenzfauna sind seltener ein Problem und die geschützten Bäume lassen sich bei Pflegemaßnahmen leichter auffinden.
  • Der Arbeits- und Pflegeaufwand reduziert sich bei wenigeren Bäumen je Hektar. 
  • Itensive Aufräumarbeiten nach Stürmen können erheblich reduziert werden, wenn selektiv nur Lücken ausgepflanzt und vorhandene Naturverjüngung ausgespart wird.
  • Die ergänzung von Naturverjüngung mit einzelgeschützen anderen Baumarten ist wohl die effizienteste Methode, das natürliche Potential des Waldes auszuschöpfen.

Die Wirtschaftlichkeit

Wenn Sie die Kulturen nach 10 Jahren betrachten, und alle Kosten der tatsächlichen Forstwirtschaft, einschließlich der Personalkosten, aufrechnen und diese mit Einzäunung vergleichen, werden Sie feststellen, dass Tubex kosteneffizienter ist – in Theorie und Praxis.